Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

Öl gegen Schwangerschaftsstreifen – kann das wirklich helfen? Ob dem so ist, wodurch die unliebsamen Streifen auf unserer Haut entstehen und wie man ihnen erfolgreich den Kampf ansagen kann…all das erfährst du in unserem heutigen Artikel.

Öl gegen Schwangerschaftsstreifen – Mythos oder Wunderwaffe?

Die Antwort ist nicht ganz einfach und hängt von verschiedenen Faktoren ab…denn, wenn du Öl gegen Schwangerschaftsstreifen erfolgreich einsetzen willst, musst du ein paar Dinge beachten um Frustration zu vermeiden.

1.Was sind Dehnungstreifen?

Als erstes musst du wissen, um was genau es sich bei Dehnungsstreifen handelt. Darunter versteht man Risse in der Unterhaut, welche bis zur Oberhaut durchscheinen. Ob man diese lästigen Streifen bekommt oder nicht, hängt maßgeblich von der Elastizität des eigenen Bindegewebes ab. Je elastischer es ist, desto besser kann es nämlich Dehnung wie sie bei einer Schwangerschaft, Gewichtszunahme oder einem Wachstumsschub entsteht, standhalten. Anhand dieser Informationen erkennen wir schon, dass bei schon vorhandenen Hautveränderungen das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen alleine nicht ausreichen wird. Denn damit unterstützen wir zwar die Oberhaut, welche nun besser genährt ist und etwaigen Belastungen besser strotzen kann, aber das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen gelangt nicht tief genug in die Haut hinein, um wirklich nachhaltig wirken zu können.

Doch heißt das nun es ist sinnlos? Vorhaben gescheitert? Nein, keine Angst, wir haben noch ein paar Asse im Ärmel…doch dazu später.

2. Kann man die Entstehung von Dehnungsstreifen durch Öl verhindern?

Wie sieht es aber mit Vorbeugung aus? Kann ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen vor eben diesen schützen und deren Entstehung verhindern? Auch hier gilt das Gleiche wie bereits oben erwähnt, unterstützen ja, verhindern alleine leider nein. Wer sich aber zusätzlich gesund ernährt und seine Haut auch von innen heraus stärkt, hat gute Chancen, dass die Haut keine Streifen ausbildet.

3.Warum ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen alleine manchmal nicht wirksam ist!

Der Zustand der Oberhaut ist außerdem von Belang, damit ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen überhaupt von der Haut verwertet werden kann. Denn im Hydro-Lipid-Film (Säureschutzmantel) der die Oberhaut überzieht, befinden sich hauteigene Emulgatoren die aus Wasser und Fett eine Emulsion bilden können und Öle so für die Haut aufnahmefähig machen. Fehlt es der Haut aber an Feuchtigkeit oder an Emulgatoren, kann auch das beste Öl nicht wirken. Hast du also trockene, sensible oder anderweitig problematische Haut, kann der Grund dafür ein fehlender Säureschutzmantel und eine gestörte Hautbarriere sein – hier gilt es die Haut zunächst wieder aufzubauen und ihr Unterstützung in Form einer geeigneten Pflegecreme zukommen zu lassen, welche sowohl Feuchtigkeit als auch hochwertige Fette enthält. Mehr zu diesem Thema findest du in unseren Artikeln „pH-neutrale Gesichtscreme“ und „Hautbarriere aufbauen“

Wir halten also fest:

  • Ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen ist als Unterstützung durchaus geeignet
  • Alleine wird das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen allerdings keine Wunder vollbringen können
  • Und hilfreich ist es ohnehin nur unter Einbeziehung von Feuchtigkeit und unter Mitwirkung hauteigener Emulgatoren
  • Ist die Haut allgemein problematisch, sollte sie zunächst gestärkt werden

Doch wie können wir es nun schaffen ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen für die Haut wirkungsvoller zu machen?

Die Antwort ist klein, rund und hat Nadeln…der Dermaroller!

Mit diesem Roller fährt man über die Haut und fügt ihr bewusst kleinste Verletzungen zu. Dies dient dem Zweck die Selbstheilungskräfte des Körpers anzukurbeln und so eine Zellerneuerung sowie die Ausschüttung von Kollagen, Hyaluronsäure und Elastin herbeizuführen, welche essenziell für ein schönes und straffes Bindegewebe sind.

Hört sich barbarisch an? Ist aber sehr wirkungsvoll!

Und keine Angst, bei richtiger Anwendung und der richtigen Nadellänge können auch keine ernsthaften Verletzungen entstehen.

Wichtig ist nur, dass du diese Methode ausschließlich auf gesunder Haut und in angemessenen Abständen anwendest, damit sich die Haut wieder regenerieren kann.

Öl gegen Schwangerschaftsstreifen

WICHTIG ! Der Dermaroller muss einer Nadeltiefe von 1,5 mm haben, sonst wirkt er bei Dehnungsstreifen nicht! Du solltest einen Dermaroller wählen der ähnliche Eigenschaften besitzt wie dieser HIER

Manege frei für das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen:

Nach dem oben genannten Prozedere kommt auch schon das Öl gegen Schwangerschaftsstreifen ins Spiel, denn die Haut ist nun viel aufnahmefähiger für Stoffe welche von außen aufgetragen werden. Daher ist auch auf eine einwandfreie Qualität zu achten!

Als besonders geeignet hat sich hier Weizenkeimöl erwiesen, welches die Zellerneuerung sowie die Durchblutung anregt und tief ins Gewebe eindringt.

Da für eine optimale Wirkung aber auch Feuchtigkeit von Nöten ist, bietet es sich an, statt Wasser ein ausgewähltes Hydrolat (Blütenwasser) zu verwenden, welches die Wirksamkeit noch erhöhen kann. Rosenwasser wird eine hautstraffende und durchblutungsfördernde Wirkung nachgesagt und kann darüber hinaus mit vielen weiteren positiven Eigenschaften aufwarten. Es stellt somit beim Kampf gegen Schwangerschaftstreifen eine ideale Ergänzung zu dem Öl gegen Schwangerschaftsstreifen dar.

Wie Öl gegen Schwangerschaftsstreifen wirklich helfen kann – zusammengefasst:

  • Der Dermaroller setzt die Selbstheilungskräfte der Haut in Gang, damit sie sich von innen heraus erneuern kann. Außerdem macht er die Haut aufnahmefähiger für äußerlich aufgetragene Stoffe.
  • Weizenkeimöl ist ein ausgezeichnetes Öl gegen Schwangerschaftsstreifen und kann zusammen mit Rosenwasser nach der Anwendung aufgetragen werden, um die Haut effektiv bei der Regeneration zu unterstützen.

Einen geeigneten Dermaroller sowie ein Öl gegen Schwangerschaftsstreifen und Rosenwasser von einwandfreier Qualität, haben wir für dich ausfindig gemacht. Du kannst sie unter den aufgeführten Links finden. Wir wünschen dir viel Erfolg!!

Leave a Comment